TOP
Allgemein Deutschland Kurztrips Reiseziele

Nachts im Museum im Hotel Krønasår & Adrenalin pur im Europapark

Werbung | Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Europapark entstanden.  


 

Wer Lust auf Action, Adrenalin pur und eine kleine Auszeit vom Alltag hat, der ist im Europapark auf jeden Fall am richtigen Ort. Das kleine Abenteuer muss nach Verlassen des Parks jedoch nicht aufhören, denn im und um den Europapark gibt es besondere Erlebnishotels, in welchen man außergewöhnlich übernachten kann. 

Museumshotel Krønasår:

Das neueste Hotel ist das Museumshotel Krønasår, in welchem wir dieses Mal übernachtet haben. Das skandinavische Hotel steht ganz unter dem Motto Nachts im Museum und überall lassen sich ausgefallene Gegenstände oder kleine Details entdecken. 

Hotel:

Highlight des Hotels ist auf jeden Fall das riesige Skelett der Meeresschlange Svalgur, welches von der Lobby aus, bis ins oberste Stockwerk ragt. Die Schlange ist Bestandteil einer Geschichte, welche rund um die neue Wasserwelt Rulantica erzählt wird.         

Im gesamten Hotel findet man viele Kleinigkeiten, die einem das Gefühl geben, tatsächlich in einem Museum zu übernachten. Viele kleine und große Ausstellungsstücke lassen sich in den Gängen, im Eingangsbereich und in den Restaurants entdecken.

                       


 

Restaurants: q

Innerhalb des Hotels gibt es in zwei Restaurants und einer Bar die Möglichkeit den Abend bei leckerem Essen oder Cocktails ausklingen zu lassen. Auch die Restaurants sind, wie das gesamte Hotel, im skandinavischen Stil und bieten Essen und Getränke aus dem Norden an.

               Bubba Svens

Wir haben unseren Abend im Restaurant Bubba Svens ausklingen lassen. Das ganze Restaurant ist an ein altes Bootshaus angelehnt und ein riesiges Wikingerboot hängt mitten im Raum über unseren Köpfen. 

      


 

Frühstück:

Auch das Frühstück findet morgens im Restaurant Bubba Svens statt und ist wirklich besonders gut. Hier gibt es alles, was man sich wünschen könnte – von frischem Obst, über Gebäck bis hin zu einer warmen Theke mit gekochten Eiern, Speck, Rührei und Co.

   


 

Zimmer: q

Auch die Zimmer sind im selben Stil gehalten und sollen an eine Übernachtung im Museum erinnern. 

Standardzimmer .

        

Der Europapark öffnet für Hotelgäste extra eine halbe Stunde vor regulärer Öffnung und als Hotelgast im Krønasår kann man mit dem Shuttlebus direkt zum Eingang für Hotelgäste fahren und hat man hier die Möglichkeit den Park schon um 8:30 Uhr zu betreten. Einige Bahnen haben hier dann schon geöffnet und man hat die Möglichkeit die Achterbahnen (wie zum Beispiel die Blue Fire) gleich morgens ohne langer Anstehzeit zu fahren.

 


 

Europapark:

Ich bin immer wieder von Neuem überrascht, mit wie viel Liebe zum Detail der Park und die Länderthemen, in welche der Park unterteilt ist, gestaltet wurden. Hier kann man sich in Frankreich einen Crepé schmecken lassen und kurz darauf in Schweden an einer Raftingfahrt teilnehmen, dann in Island durch ein kleines skandinavisches Dorf zu schlendern, dort dann ab in die Loopingachterbahn BlueFire und danach wird wieder zurück nach Griechenland geschaut, wo Wasserachterbahnen im Stil der griechischen Götter auf uns warten.

 

fakten :

Eintritt:

 52,00 € pro Person für 1 Tag

98,50 € pro Person für 2 Tage

Gerade wenn man den Park das erste Mal besucht, würde ich zwei Tage empfehlen. In einem Tag kann man zwar (wenn nicht viel los ist) schon viel schaffen, aber um auch wirklich alles zu genießen und auch Kleinigkeiten auskosten, sind zwei Tage optimal.

Ort & Anfahrt:

Europa‑Park‑Straße 2
77977 Rust
Deutschland

 

achterbahnen :

Es gibt im Park unzählige Achterbahnen für jedes Alter und in beinahe allen „Stufen“. Das hier sind meine Highlights, die ihr unbedingt fahren solltet, wenn ihr den Park besucht.

  • Blue Fire
  • Wodan
  • Silver Star
  • Fjord Rafting
  • Matterhornblitz

Blue Fire

    Fjord Rafting  .


 

Themenbereiche:

Der Park ist mit viel Liebe zum Detail in unterschiedliche Länder aufgeteilt. In den Themenbereichen findet man viele Kleinigkeiten, die typisch für die jeweiligen Länder sind und auch die Häuser und Achterbahnen sind ganz im Stil des Landes gestaltet. 

                   

Besonders das Skandinavische Dorf und der Themenbereich Island haben es mir angetan. Hier findet man kleine skandinavische Häuser, Geysire und kann in den Anstehbereichen in nordische Mythen eintauchen.

       

 

Essen :

Auch die Restaurants und Snacks passen perfekt zum jeweiligen Land. In Island kann man sich Flammlachs schmecken lassen, in Frankreich eine kurze Pause bei Crêpe und Flammkuchen machen oder  im Looping-Restaurant zusehen, wie das Essen durch die Fahrt mit einer kleinen Achterbahn direkt auf dem Tisch landet.   

      

Europapark

Europa‑Park‑Straße 2
77977 Rust
Deutschland

«

»

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.