8 wunderschöne heiße Quellen auf Island – besondere Thermalpools im Land von Eis & Feuer

Wenn eines unsere Islandreise geprägt hat, dann auf jeden Fall die heißen Quellen in Island. Es gibt unglaublich viele natürliche heiße Quellen und auch angelegte Thermalpools, die sich dieses Wunderwerk der Natur zu nutze machen. Hier stelle ich dir ein paar wunderschöne heiße Quellen vor, die wir selbst alle besucht haben und teile unsere Erfahrungen mit dir.

Achtung!

Wie bei allen Naturspektakeln darf man natürlich den Schutz der Natur auf keinen Fall außer Acht lassen und ein respektvoller Umgang ist das A & O. Island sprudelt nur so von heißen Quellen und oftmals sind diese mitten in der Natur versteckt. Diese Entscheidung muss natürlich jeder für sich selbst fällen, aber wir haben uns hier eher an ausgeschriebene Spots und auch viele angelegte Becken gehalten und haben natürlich drauf geachtet keinen Müll zu hinterlassen und die passenden Parkplätze genutzt.

Hier kommen die 8 wunderschönen Quellen, die wir besucht haben. Von natürlichen heißen Quellen bis hin zu Thermalpools mit natürlichen heißen Quellwasser ist alles dabei.

Ich habe euch die heißen Quellen in chronologischer Reihenfolge zu unserer Route aufgeschrieben.

1. Seljavallalaug

Das erste heiße Quellbecken Seljavallalaug haben wir in der Nähe des Skogafoss besucht. Nach einem circa 10 minütigen Spaziergang über einen steinigen kleinen „Weg“ kommt man zu einem 25m langem Becken mit einem kleinen Häuschen.

In dem Häuschen kann man sich umziehen und in die Badesachen schlüpfen. Es ist jedoch sehr einfach gehalten und wird nur von Freiwilligen gepflegt. Der Pool liegt in einem kleinen Tal und man hat während dem Schwimmen einen unglaublichen Ausblick.

Du solltest jedoch auf jeden Fall nicht mit deine schönsten bzw. helle Badesachen wählen. Der Pool wird einmal im Jahr gereinigt und hat deshalb eine nicht zu vernachlässigende Moosschicht.

Kostenloser Eintritt

Koordinaten: 63.56624, -19.60583

2. Hoffell Hot Tubs

Die Hoffell Hot Tubs sind eher unauffällig, aber es hat uns dort super gut gefallen. In den 5 verschiedenen kleinen Becken herrschen unterschiedliche Temperaturen.

Es gibt vor Ort Duschen und Toiletten und alles war sehr gepflegt. Die Hot Tubs kosten Eintritt von 1000kr, was sich unserer Meinung nach aber auf jeden Fall gelohnt hat.

Koordinaten: 64.3924220445971, -15.34223286742042

3. Vök Baths – Thermalpool auf dem See

Die Vök Baths waren für uns ein kleines Highlight. Auf dem See Urriðavatn in Ostisland liegen mehrere Schwimmende Becken mitten im See. Sie werden durch eine heiße Quelle erwärmt. Die Aussicht ist wunder-wunderschön und ein kleiner Abstecher zur Abkühlung in den See ist auch möglich.

Der Name der Bäder beruht auf einer schönen Legende, wie ich finde. Die Stelle, an welcher heute die Becken stehen, blieb auf Grund der heißen Quelle im Winter frei von Eis, auch wenn der restliche See gefroren war. So erzählten sich früher die Leute im Dorf, dass dort ein Seemonster lebt, dass das Eis zum Schmelzen bringt. Vök bedeutet so viel wie eisfreie Stelle.

Die Bäder sind aber auf jeden Fall ein Erlebnis wert. Neben den beiden schwimmenden Becken gibt es noch ein weiteres großes Becken, ein Dampfbad und eine kleines Restaurant. Im Ticket ist ein Kräutertee dabei, der mit heißen Quellwasser aufgebrüht wird.

Auf jeden Fall eine Empfehlung!

https://vokbaths.is *(unbezahlte Werbung)

4. Hauganes

In Hauganes stehen am Ufer 2 tolle Hot Tubs und ein Becken in einem Boot. Aus den warmen Becken kann man direkt aufs Meer blicken. Wir haben direkt am angrenzenden Stellplatz übernachtet.

Neben dem Hot Tubs gibt es eine kleine Umkleide mit einer einfachen Dusche. Wirklich ein toller Spot mit Blick aufs Meer.

Koordinaten: 65.92257, -18.30344

5. Grettislaug

Die Thermalpools von Grettislaug waren eines unserer Highlights. In wunderschönster Umgebung Islands findest du 2 sehr warme und schöne Pools.

Die Quellen hier waren mit die Wärmsten, die wir in Island besucht haben! Wer es also richtig warm mag, ist hier richtig. Die Pools kosten einen kleinen Eintritt, der vorne in einem Cafe gezahlt werden kann.

Koordinaten: 65.88239 -19.73527

6. Reykjafjarðarlaug Hot Spring

Wenn du die Westfjorde Islands bereist solltest du diesen Spot auf keinen Falls auslassen. Islands Westfjorde sind grundsätzlich eher etwas leerer und weniger bereist. Sie lohnen sich aber auf jeden Fall. Unsere Highlights in den Westfjorden findest du hier.

Mitten in einem Fjord, quasi beinahe am Straßenrand findest du den Reykjafjarðarlaug Pool. Dort ist es deshalb meist auch eher ruhig und weniger los. Wir hatten dort einen wunderschönen Stopp und in dem großen warmen Pool kann man entweder richtige Bahnen ziehen oder entspannen.

Der Eintritt in den Pool ist kostenlos. Ein bisschen oberhalb des Pools liegt die natürliche Quelle, welche den Pool heizt. Wirklich ein wunderschöner Spot!

Koordinaten: 65.67736 -23.13059

7. Gudrúnarlaug

Dieser hübsche Spot liegt direkt an einem Campingplatz und ist somit perfekt, um abends oder morgens noch eine kleine Runde im warmen Wasser zu entspannen. Dadurch ist der Spot aber auch etwas belebter und mehr Menschen nutzen und genießen eine kleine Auszeit im Hot Tub.

Koordinaten: 65.31286 -21.2847

8. Blue Lagoon

Die Blue Lagoon in der Nähe von Reykjavík ist wohl vermutlich das Erste, was man mit Island und den heißen Quellen dort verbindet. Und ehrlich gesagt… nicht ganz zu unrecht! Es ist wirklich einfach ein tolles Spa-Erlebnis und wir hatten dort einen sehr schönen Tag.

Dort befinden sich neben den Quellen selbst unzählige weitere schöne „Attraktionen“ wie Saunen, Restaurants und mehr.

Du kannst hier zwischen verschiedenen Paketen wählen. Wir haben uns für das Premiumpaket Paket entschieden. Du bekommst hier neben dem Eintritt die typische Silica Schlamm Maske, zwei weitere Masken, Handtücher, Bademantel und ein Getränk deiner Wahl, dass man direkt in den Polar einlösen kann für 76 €. Es gibt aber auch ein Comfort Paket für 59 €, ohne Bademantel und ohne die zwei weiteren Masken.

Die Blue Lagoon ist auf jeden Fall eine teurere Unternehmung, aber auch wirklich beeindruckend. Der Spa Tag im milchig weiß-blauem Wasser war wirklich eine Erfahrung wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert